Weingut
Altstadtresidenz

Weinkunde [S]


  • Saumagen
    Der Saumagen war früher (wie so vieles) "ein Arme-Leute-Essen". Erst durch einen  Pfälzer Politiker gelang der Saumagen den Weg in die "haute cuisine".

    Im Prinzip ist Saumagen eine Reste-Essen. Heute finden nur feine Zutaten den Weg als Füllung des Saumagens.

  • Säure
    Globaler Ausdruck für den Gehalt an Säuren bzw. deren geschmacklichen Wirkung. Der Gesamtsäuregehalt der deutschen Weine liegt meist zwischen 4 bis 9 g/l. In unserer Preisliste ist die Säure mit SR abgekürzt.

  • Samtig
    So nennt man Rotweine, in denen Alkohol, Extrakt sowie sonstige Bestandteile in einer zarten Harmonie auf Geschmacks- und Geruchssensoren einwirken.

  • Schaumwein
    So nennt man einen kohlesäurehaltigen, moussierenden Wein, der angeblich in Frankreich zuerst erfunden wurde. In Deutschland produzierte Schaumweine werden Sekt genannt.

  • Schorle
    Schorle ist ein weinhaltiges Getränk, das aus Wein oder Perlwein mit Mineralwasser gemischt wird.

  • Sekt
    Das ist der deutschsprachige Begriff für Qualitätsschaumwein.

  • Sensorik
    Das ist die Weinbewertung mit Hilfe der Sinne, die Wissenschaft, mit Hilfe der Sinnesorgane den Genußwert des Weines zu erfassen.

  • Spätlese
    Es ist ein für deutsche Weine traditionell eingeführter Gütebegriff, der angeblich um 1775 im Rheingau entstanden ist. Das Prädikat Spätlese darf nur dann geführt werden, wenn der konsumfertige Wein bei der amtlichen Qualitätsweinprüfung die für das Prädikat veranlagten Vorbedingungen erfüllt.

  • Spritzig
    Das ist ein Wein mit einem angenehm empfundenen Kohlesäuregehalt, wie er z.B. vielfach den Rieslingen ihre charakteristische Eigenart verleiht. Beim Stehen im Glas zeigen spritzige Weine eine leichte Perlung, die am Glas längere Zeit haften bleibt.

  • Straußwirtschaft
    Sie wird auch Besenwirtschaft genannt. Es ist ein sehr altes Recht der Winzer, ihre eigenen Weine gegen Entgelt in ihrem Haus auszuschenken. Der Ausschank wurde früher meist durch Aushängen eines Besen oder Straußes angezeigt. Das Ausschankrecht ist zeitlich begrenzt.

  • Süßreserve
    Das ist ungegorener Traubenmost, der sich von Traubensaft dadurch unterscheidet, dass er nicht zum Verzehr bestimmt ist. Es wird damit häufig die Süßung durchgeführt. Zur Süßung von Prädikatsweinen muss die Süßreserve mindestens der gleichen Qualitätsstufe entstammen.

  • Sulfite
    Hierbei handelt es sich um die Salze der schwefligen Säure.

 

Aktuelles

Aktuelle Preisliste 2017
Zum herunterladen und ausdrucken
mehr...

Die kleine Alt Stadt Vinothek
Hier finden Sie die aktuellen Öffnungszeiten
mehr...


Kontakt

Weingut Manz
Weinstrasse 34
D-67157 Wachenheim
Tel: 06322 / 2001
manz@weinverkauf.de